Link verschicken   Drucken
 

AOK und LSB: Senioren für Senioren

10.04.2018

Trainierte Senioren trainieren Senioren

Immer mehr ältere Menschen erwerben eine Übungsleiterlizenz und sind in Vereinen gefragt

09.04.2018/ Halle – Sport hält gesund. Kein Wunder, dass AOK und Landessportbund Sachsen-Anhalt langjährige Kooperationspartner sind. Mit dem Programm „Senioren für Senioren“ reagieren sie auf den demografischen Wandel, der sich auch in den Sportvereinen bemerkbar macht.

Wenn es nach AOK und Landessportbund (LSB) geht, gehörten Menschen im Rentenalter keineswegs zum alten Eisen. Mit dem Programm „Senioren für Senioren“ bringen die Krankenkasse und der LSB ältere Menschen zurück ins aktive Sportleben. Prinzip der Aktion ist, dass Senioren zu Übungsleitern ausgebildet werden, die in ihren Wohnorten Sportkurse mit Gleichaltrigen leiten. Eine rundum gelungene Idee, denn „Senioren für Senioren“ gibt auf diese Weise den einen sinnvolle Beschäftigung nach dem Ende des Berufslebens und den anderen die Möglichkeit, ihre Gesundheit und Fitness unter Gleichgesinnten zu verbessern.

Senioren werden älter und gesünder

„Senioren für Senioren“ kommt zur richtigen Zeit. Schon heute beträgt der Anteil der über 65-Jährigen in Sachsen-Anhalt gut 25 Prozent. Im Jahr 2040 soll er bei rund 40 Prozent liegen, so eine Studie des Statistischen Bundesamts. Der Bedarf an seniorengerechten Sportangeboten steigt spürbar. Die Lebenserwartung steigt, heutige Generationen sind im höheren Alter fitter und gesünder. „Entsprechend verzeichnen die Sportvereine ein stetiges Wachstum der Zahl älterer Mitglieder, vor allem der weiblichen“, sagt LSB-Bildungsreferentin Karola Knorscheidt.

AOK und LSB reagieren mit ihrem Programm daher auch auf ein höheres Bedürfnis der altersgerechten Betreuung. Mit Erfolg: mehr als 70 Senioren wurden im Rahmen des Programms bereits zu Trainern ausgebildet.

Ausbildung an der Landessportschule

Die Senioren erhalten eine vollwertige Ausbildung zum Übungsleiter C an der Landessportschule Osterburg. Die Ausbildung umfasst drei Wochenkurse, verteilt auf September, Oktober und November. Die AOK übernimmt einen Teil der Ausbildungskosten.

Landessportbund und AOK Sachsen-Anhalt freuen sich über neue angehende Übungsleiter. Interessierte Senioren können sich beim Landessportbund unter der Telefonnummer (0345) 5279112 oder per E-Mail an bildung@lsb-sachsen-anhalt.de melden. Mehr Informationen online unter www.lsb-sachsen-anhalt.de > Rubrik „Sportbildung“.

 
 
Termine
 
 
 
Partner & Unterstützer
 

Förderer des Sports:

 

Lotto

 

 

TWN BLK