Link verschicken   Drucken
 

Deutsche Einzelmeisterschaften in Bernau – 10 mal Edelmetall für Team Ju-Jitsu Sachsen-Anhalt

22.06.2018

1 x Gold Jaschar Salmanow Zeitz,

1 x Silber Alexander Germer Schönebeck,

1 x Silber Duo Team Zoch/Seuß Zeitz,

1 x Silber Duo Team Kramer/Schiller Zeitz

1 x Bronze Tom Kornblum Zeitz,

1 x Bronze Johannes Steinbach Zeitz,

1 x Bronze Sylvia Platzdasch Zeitz

1 x Bronze Bettina Sauer Schönebeck,

1 x Bronze Lou-Chantal Fröse Schönebeck,

1 x Bronze Konrad ServerSchönebeck

Mit diesem Medaillenspiegel ist ein sehenswertes Mannschaftsergebnis durch das Team „Ju-Jitsu Sachsen-Anhalt“ erreicht worden. Je 6 Medaillen gehen auf das Konto der Kämpfer aus der KSG Zeitz und 4 Medaillen auf das Konto der Kämpfer vom Bushido Schönebeck. Landestrainer Michael Bloch: „Alle haben gut gekämpft und haben ihre vorhergehenden Trainingseindrücke bestätigt. Bei etwas mehr Glück wäre bei dem ein oder anderen jedoch noch mehr drin gewesen.“

Jaschar Salmanow konnte alle seine  Kämpfe vorzeitig gewinnen und hat sich somit mehr als verdient 2 Wochen nach seinem 3.Platz bei der EM nunmehr auch den deutschen Meistertitel bei den Senioren bis 69kg sichern können. In derselben Klasse konnte sich Tom Kornblum den dritten Platz sichern. Nachdem dieser den Auftakt leicht verpasst hatte konnte er sich souverän in der Trostrunde den 3. Platz sichern. Alexander Germer konnte sich in der Klasse bis 85kg bis ins Finale ohne Probleme vorkämpfen. Das Finale war hoch dramatisch und erst in den letzten Sekunden ging der Kampf mit nur einem Punkt Rückstand verloren. Johannes Steinbach hat sich in der u21 bis 85kg in  der Vorrunde mit 2 Siegen und einer Niederlage bis in das Halbfinale gekämpft. Das Halbfinale wurde aufgrund von 2 mal zu harten Kontakt zum Kopf des Gegners leider verloren. Der Kampf war bis zu diesem Zeitpunkt ausgeglichen. Sylvia Platzdasch Senioren bis 62kg hat sich wacker geschlagen in der Vorrunde und konnte sich im Halbfinale mit der anschließenden deutschen Meisterin messen. Für ihre erste deutsche Meisterschaft war es ein achtbarer Erfolg und eine Standortbestimmung. 

Bettina Sauer konnte sich bei den Senioren +70kg in ihren 4 Kämpfen mit 2 Siegen, darunter auch einer gegen die amtierende Bundeskaderathletin, und 2 Niederlagen bis auf den 3. Platz kämpfen. Nach einer längerer Auszeit auf der Matte hat sich Lou-Chantal Fröse in ihrer ersten Senioren-Saison bis 70kg achtbar bis ins Halbfinale gekämpft. Leider konnte sie die Überraschung, ins Finale zu kommen, dann nicht schaffen. Mit dem dritten Platz war sie aber sehr zufrieden und hat sich so erfolgreich in der Landesauswahl zurückgemeldet.

Für die Duo Teams aus unserem Landesverband verlief die deutsche Meisterschaft sehr gut. Das Mixed Team Kramer/Schiller musste sich im ersten Kampf ihre Bundeskaderkameraden leider geschlagen geben. In den folgenden Kämpfen konnten sie sich behaupten und konnten sich damit eine Silbermedaille sichern. Im Bereich der Männer U 21 sah es beim Team Zoch/Seuß ähnlich aus. Auch sie mussten sich einem Team aus Bayern geschlagen geben und konnten alle anderen Kämpfe erfolgreich beenden. Damit konnten auch sie sich den Titel eines Deutschen Vizemeisters und eine Silbermedaille sichern. Das Team Dölz/Köhler (Zeitz) konnte sich in der AK Senioren der Frauen leider keine Medaille sichern. Nach einem hartem Kampf gegen ein Team aus dem Bundeskader und einer weiteren Niederlage gegen ein Team aus dem bayrischen Landeskader landeten die beiden auf dem 7. Platz. Landestrainer Kevin Zoch: „Ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Wir brauchen uns nicht vor den anderen starken Duo-Teams zu verstecken und sollten zeigen was wir können. Ein paar kleine Fehler waren zu erkennen und werden im Training verbessert, damit die Ergebnisse im nächsten Jahr noch besser werden.“

 

Text: Michael Bloch und Kevin Zoch

Fotos: Sylvia Kramer, Kevin Zoch

 

Foto: Team Sachsen-Anhalt 2

 
Termine
 

Nächste Veranstaltungen:

29.09.2018 - 09:00 Uhr
 
 
 
Partner & Unterstützer
 

Förderer des Sports:

 

Lotto

 

 

TWN BLK