Link verschicken   Drucken
 

EU- Förderung

Ab dem Jahr 2016 wird es auch in Sachsen-Anhalt für Sportvereine möglich sein mit EU-Mitteln im Bereich des Sportstättenbaus zu sanieren oder neu zu bauen. Die Förderung der „Sportstätten außerhalb von Schulen“ ist Teil der Maßnahme Dorferneuerung und -entwicklung. Grundlage der Förderung ist die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020 im Gebiet des Landes Sachsen-Anhalt (Richtlinien RELE 2014-2020) Teil E - Sportstättenbau mit überwiegend nicht schulischer Nutzung.


Die Förderung zielt darauf ab, mit der Schaffung einer bedarfsgerechten Sportstätteninfrastruktur das dörfliche Gemeinschaftsleben und die Bindung der Bürger an ihren heimatlichen Lebensraum sowie ihr selbstverantwortliches Handeln zu stärken.

 

Auf der Internetseite des Landessportbundes stehen alle notwendigen Formulare zum Download bereit. Diese sind zu finden, unter: www.lsbsachsenanhalt.de

 

Anträge sind bei der Bewilligungsbehörde, dem Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten einzureichen. Für die Sportvereine aus dem Burgenlandkreis ist das ALFF Süd zuständig. ( Adresse unter www.alff.sachsen-anhalt.de )

 

 

Bei diesem Förderprogramm ist im Nachgang der Bewilligung und im Zuge des Mittelabrufverfahrens es notwendig, bezahlte Rechnungen einzureichen. Der Antragsteller ist also veranlasst, die Rechungen vor dem Mittelabruf zu bezahlen. Durch die relativ geringe Eigenmittelquote von 10% der Gesamtkosten, können diese Mittel u.U. nicht ausreichen. An dieser Stelle haben wir mit der Sparkasse Burgenlandkreis als Partner für Vereine eine Lösung gefunden, die es Vereinen ermöglicht eine Zwischenfinanzierung für ihr Vorhaben abzuschließen.

Nähere Infos gibt es hier SpK_RELE

 

 

 

 
Termine
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
 
Partner & Unterstützer
 

Förderer des Sports:

 

Lotto

 

 

TWN

 

 

BLK
F.C.Röder