Link verschicken   Drucken
 

Konkretisierung Personal-Training und Kontaktsport eingeschränkt möglich

13.11.2020

Seit 2. November 2020 gilt die Zweite Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt. Auf Nachfrage des LSB Sachsen-Anhalt wurden seitens des Ministeriums für Inneres und Sport jetzt weitere Konkretisierung für die Festlegungen der im Paragrafen 8a genannten abweichenden Regelungen zu Sportstätten und Sportbetrieb vorgenommen. Diese betreffen das klassische Personal-Training, den Kontaktsport sowie die Nutzung von Gemeinschaftsräumen.

 

Für folgende Bereiche konnte eine Klärung herbeigeführt werden:

Personal-Training:
Im Freizeit- und Amateursport ist ein klassisches Personal-Training (1-zu-1 Training) auch in Räumlichkeiten wie z. B. einem Fitnessstudio zulässig, wenn die gegebenen Hygienestandards eingehalten werden und die Freigabe des Betreibers der Sportanlage vorliegt. Im Freien war das mit der Formulierung Individualsport allein, zu zweit oder mit dem eignen Hausstand ohnehin geklärt.

Nichtkontaktfreier Sport:
Auch hier wurde klargestellt, dass nichtkontaktfreie Individualsportarten allein, zu zweit und mit dem eigenen Hausstand weiterhin möglich sind, wenn die gegebenen Hygienestandards eingehalten werden und die Freigabe des Betreibers der Sportanlage vorliegt. Um Kontakte zu reduzieren, wird hier empfohlen, die Kampfpartner nicht zu wechseln.

Nutzung von Gemeinschaftsräumen:
Gemeinschaftsräume wie Duschen und Umkleiden in Sportanlagen dürfen nur geöffnet werden, wenn eine Begrenzung der Personenzahl wie beim Sporttreiben (allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand) sichergestellt ist und eine Vermischung der einzelnen Kleinstgruppen vermieden werden kann.

 Hier finden Sie die ergänzende Formulierung des Ministeriums für Inneres und Sport im Wortlaut:

 
 
Termine
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
 
Partner & Unterstützer
 

Förderer des Sports:

 

Lotto

 

 

       S-A

           

     BLK

Röder_neu TWN